Kryptogeld steuerliche Gedanken

Steuerliche Gedanken

BITCOIN, ETHEREUM UND CO. – STEUERLICHE GEDANKEN ZU KRYPTOWÄHRUNGEN

22.08.2017 | Einkommensteuer | Für alle Steuerpflichtigen

Bitcoins und andere Kryptowährungen haben in letzter Zeit phänomenale Wertsteigerungen und Entwicklungen verzeichnet. Immer mehr private und gewerbliche Investoren setzen auf diese „elektronischen Währungen“. Grund genug für uns, dieses Thema aus steuerlicher Sicht zu betrachten.

Hier weiterlesen

 

 

KRYPTOGELD CONTRA GOLD?

Neue Welt contra Alte Welt?

Wie Kryptogeld entsteht

Wie gibt man eine Kryptowährung aus? Man gebe schwierige Rechenaufgaben aus, die sich nur mit mathematischem Sachverstand und hochgerüsteten Rechnern bewältigen lassen. Für das Finden der Lösung gibt das System jeweils eine „Coin“/eine „Münze“ aus. Mit der Zeit werden die neuen Rechenaufgaben immer schwieriger und die Anforderungen an die Rechner immer höher. Die Zahl der insgesamt auszugebenden Münzen ist von vornherein begrenzt, es gibt keine nachträgliche Erhöhung.

Die vor den Rechnern schwitzenden Fachleute heißen „Miners“, sie sind also Bergleute. Diese kaufen immer bessere technische Ausstattungen und bezahlen steigende Stromrechnungen, um weiter…  hier weiterlesen! 

 

 

NEUE FORM DER FINANZIERUNG VON UNTERNEHMERISCHEN INITIATIVEN: US$ 147 MIO IN DREI STUNDEN

ICOs = Initial Coin Offerings kommen aus dem Nichts

Was ist ein ICO?

Vor wenigen Tagen mobilisierte ein ICO einen Betrag von 396 720 Ether, was einem Gegenwert von US$ 147 Mio entspricht. Der Gegenstand war ein Unternehmen namens Bancor. Im Fall Gnosisbrauchte man 15 Minuten für US$ 12 Mio.  In die Kassen von Brave Browser flossen innert 30 Sekunden US$ 36 Mio.

Das an Crowdfinanzierungen erinnernde Verfahren beeindruckt… hier weiterlesen